Digitale Artefakte als Hausaufgabe #edcmooc

Computers are often used to complete homework ...

*english version of this article*

Als letzte „Hausaufgabe“ für den E-Learning und Digital Cultures Kurs sollten wir ein Digitales Artefakt erstellen, in dem wir präsentieren was wir persönlich aus dem Kurs gelernt haben. Dieses Artefakt darf alle möglichen Formate haben, es muss nur möglich sein, es im Internet zu sehen. Das war schon etwas seltsam, als Hausaufgabe einen Link einzureichen. Aber hinter jedem Link steckt viel Arbeit, also gibt es nichts wofür man sich schämen müsste. Es ist unmöglich, Euch alle Artefakte zu zeigen, weil dieser Kurs unheimlich produktiv war. Wir sind überall im Internet! Stattdessen will ich ein paar Beispiele für die verschiedenen Tools geben, weil ich sowieso ein paar ganz nützliche Seiten vorstellen möchte, die sowohl zum Lernen / Lehren als auch beruflich (Präsentationen etc.) eine Hilfe sein können. Als Suchbegriff habe ich jeweils EDCMOOC (E-Learning and Digital Cultures Massive Open Online Course) eingegeben, so dass Ihr gleich eine Riesenauswahl seht und ganz einfach alle Ergebnisse aufrufen könnt, die Euch ansprechen. Manche haben ihr Werk nicht als Artefakt etikettiert. Deswegen habe ich den Begriff nicht zum Suchen verwendet, wenn man ihn ergänzt, können aber durchaus noch mehr Ergebnisse herauskommen.

Es gab eine zeitliche Vorgabe von ca. 5 Minuten, die ein Film oder eine Präsentation dauern sollte. Aber nicht jeder konnte oder wollte sich auf diese Zeitspanne beschränken. Daher kann es ganz schön lange dauern bis man alles angesehen hat: Angenommen, jedes Artefakt ist in 5 Minuten ausreichend betrachtet und es haben „nur“ 7000 der zigtausend Teilnehmer eines erstellt, dann sind das 35.000 Minuten Material, oder etwas mehr als 583 Stunden. 7000 ist die bekannte Zahl der aktiven Nutzer aus vergleichbaren Kursen. Wenn Ihr also ununterbrochen am Computer sitzen würdet, ohne Schlaf, ohne Klo, ohne Essen, wären das 24 Tage. Selbst wenn es weniger aktive Teilnehmer gab und nur 1000 ein Artefakt erstellt haben, sind es immer noch 5000 Minuten oder etwas über 83 Stunden, was Euch ganze 3,5 Tage an Euer Sofa oder Euren Stuhl fesselt.

Kurs mistrzowski 3-4.12.2011- świadomość ciała...

Zuviel auf einmal? Na gut. Dann stelle ich weitere tolle Tools und Seiten eben ein anderes Mal vor. Übrigens, ob man den Inhalt richtig erfasst hat und ob das Artefakt den Ansprüchen eines modernen Lernenden genügt, wird von den Mitschülern bestimmt. Peer Evaluation nennt sich das, wenn jeder nach Einreichen seines eigenen Werks die von Mitschülern nach vorgegebenen Kriterien beurteilt. Das ist ganz schön spannend, weil man auf diese Weise nicht nur Artefakte aus dem eigenen Umfeld sieht – von Menschen, mit denen man sich während des Kurses ausgetauscht hat und mit denen man Gemeinsamkeiten hat, deren Gedankengänge man also ohnehin leichter nachvollziehen kann – sondern zufällig welche zugeordnet bekommt. Dann gilt es, gerecht und fair darüber zu urteilen.

Advertisements

2 Gedanken zu „Digitale Artefakte als Hausaufgabe #edcmooc

  1. Pingback: deutscher Coachingkurs, Geldgedanken und OER | On-Learn

  2. Pingback: Happy Birthday On-LearnE | On-Learn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s