deutscher Coachingkurs, Geldgedanken und OER

Heute habe ich endlich mal etwas für meine deutschsprachigen Leser zu bieten. Da die Angebote ausschließlich in Deutsch sind, gibt es heute keine englische Version. Gefunden habe ich die Information im Newsletter von Fernstudium-Infos.de.

Unter anderem möchte ich hier eine Diskussion anregen ob man für Online Kurse bezahlen sollte / wollte. Denn es gibt einen Kurs zum Thema Coaching, der sich sehr interessant anhört und der im Grunde kostenlos ist. Man kann aber gegen Bezahlung Zusatznutzen erwerben. Je mehr man bereit ist zu zahlen, umso wertiger wäre die Gegenleistung, z.B. in Form von Print-Unterlagen über den Kurs, die sonst nur online zur Verfügung stehen. Über die Kursinhalte wird hier und hier berichtet. Und hier findet Ihr die Kursseite. Die Möglichkeit finde ich auf jeden Fall überlegenswert. Ob ich selbst an dem Kurs teilnehmen möchte, weiß ich noch nicht, da bin ich noch unentschlossen aber eher weil ich zur selben Zeit schon einige Kurse parallel laufen habe. Mich für noch einen weiteren anzumelden würde den Spaß am Lernen langsam auch in Stress umwandeln, fürchte ich. Wie seht Ihr das Thema „Bezahlung“? Wärt Ihr bereit, für online Kurse zu zahlen und unter welchen Bedingungen?

Ich habe z.B. in einer Unterhaltung in unserer Facebook-Lerngruppe zum Internet-Kurs geschrieben, dass ich mir sehr wohl vorstellen könnte, auch für Moocs zu zahlen. Wenn man das freiwillig anbietet, wie z.B. im Open Source Bereich: Man kann kostenlos etwas herunterladen oder nutzen. Auch selbst weiter verändern und gestalten. Und oft bitten die ursprünglichen Entwickler ja um eine kleine Spende. Stellt Euch vor, Ihr nehmt an einem online Kurs teil und er macht Euch richtig Spaß und bringt Euch richtig viel. Wäret Ihr dann bereit, einen frei wählbaren Betrag zu überweisen?

Auch auf Fernstudium-Infos.de wird das Thema diskutiert, ob MOOCs eine ZFU-Zulassung benötigen?

ZFU ist die staatliche Zentralstelle für Fernunterricht in Deutschland.  Ich habe mich bisher noch nicht viel mit dieser Zentralstelle befasst. Denn wie in der Diskussion auf Fernstudium-Infos.de richtig erklärt wird: Moocs (= massive open online courses) sind kostenlos und für die meisten Kurse muss man sich nicht einmal besonders formell anmelden, es reicht eine Email-Adresse. Bei Kursen, für die man Geld bezahlen soll und bei denen man einen „echten“ Abschluss erwartet, soll der Verbraucher natürlich vor betrügerischen Angeboten geschützt werden und dann ist die Überprüfung und Zertifizierung durch so eine Stelle sicher gerechtfertigt.

Interessant: Welche deutsche Fernhochschule wagt sich als erste an einen MOOC? Ich hatte ja hier schon darüber berichtet, dass man über Coursera auch an Kursen Münchener Universitäten teilnehmen kann. Aber mit der Masse an amerikanischen Kursen können wir einfach noch nicht mithalten.

Hier gibt es auch noch etwas zu entdecken, sowohl für Lehrende als auch für Lernende. COER13 – Ein Onlinekurs über Open Educational Resources wird im Forum Fernstudium-Infos vorgestellt. OER steht für Open Educational Resources = also offene oder freie Lehr- und Lernmaterialien. Wie man diese für sich (oder seine Schüler) nutzt und was man damit machen darf und kann, wird im Kurs vermittelt. Alle Infos dazu gibt es unter www.coer13.de. Der Kurs startet am 08. April und ist (natürlich?) kostenlos. Mich reizt der Kurs vor allem wegen meines vorherigen zum Thema E-Learning and Digital Cultures, siehe auch meine Blogeinträge

COER hört sich nach einer guten Ergänzung an zu dem bisher gelernten.

Vielleicht ist ja für den einen oder anderen etwas dabei. Ich freue mich jedenfalls, dass es deutschsprachige Angebote gibt. Was meint Ihr?

Und wie ist Eure Meinung zum Thema „Bezahlen“? Könntet Ihr Euch vorstellen, für einen online Kurs zu bezahlen? Was wäre die erwartete Gegenleistung?

2 Gedanken zu „deutscher Coachingkurs, Geldgedanken und OER

  1. doch sicher – wie bei Open Uni UK, wo kurz Kurse frei sind, und man fuer mehr was bezahlt, wenn man weiss, das Produkt sehr gut ist
    danke, Diana, fuer die Links!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s