Warum mache ich das hier eigentlich?

Im Forum des ichMOOCs (ich berichtete) habe ich gerade die Fragen beantwortet: „Wer von Euch betreibt ein eigenes Blog? Warum und mit welchen Thema?“

Forum

Ich habe aus diesem Anlass nochmal Revue passieren lassen wie alles begann. Da war zunächst einmal die unwiderstehliche Internetseite Weiterlesen

Ein Symmetrie-MOOC

Auch wenn das Hamburger Abendblatt bei der Berichterstattung sprachlich etwas schwankt und abwechselnd von „[…] kostenloses Online-Seminar“ und „[…] kostenlosem online“ Kurs schreibt, der geneigte Leser erkennt sofort: Das ist ein waschechter MOOC. Ein Kurs. Online und umsonst kostenlos. Frei zugänglich, auch für Nicht-Studenten und Nicht-Hamburger. Ihr kennt das ja. Was man vorher wissen sollte: Weiterlesen

lernreich 2.0: Schulen in Bayern erproben den Einsatz von E-Learning

Eine wirklich gute Nachricht, wie ich finde: An 46 Schulen in Bayern wird offiziell ab Mai E-Learning ausprobiert. Das Projekt ist für 3 Jahre gepant. Vor allem für die individuelle Förderung von Schülern verspricht man sich einiges davon. Meiner Meinung nach könnten viele Schüler von einem vernünftig aufgebauten E-Learning Konzept profitieren. Ich bin sehr gespannt. Kultusstaatssekretär Bernd Sibler meint dazu:

„Gerade im Bereich der individuellen Förderung kann E-Learning ein wertvolles Instrument sein, um den Unterricht, aber auch die Hausaufgaben auf den Kenntnisstand und die Bedürfnisse eines jeden Schülers abzustimmen….“

Der ganze Artikel (erschienen am 18.04.13) dazu ist auf bildungsklick.de zu finden:

Neues Modellprojekt: 46 Schulen in Bayern erproben Einsatz von E-Learning zur individuellen Förderung – bildungsklick.de.

Dort ist auch ein Kurzinterview mit Prof. Dr. Stefan Aufenanger, Institut für Erziehungswissenschaft (Johannes Gutenberg-Universität Mainz) zum Thema Medienkompetenz unter Lehrkräften zu sehen.

Dear english readers, a short summary of the article for you: Starting in May, 46 Bavarian schools will „test“ e-learning with their students in a 3-year-project. Especially for indivual support of young learners it seems very promising.

deutscher Coachingkurs, Geldgedanken und OER

Heute habe ich endlich mal etwas für meine deutschsprachigen Leser zu bieten. Da die Angebote ausschließlich in Deutsch sind, gibt es heute keine englische Version. Gefunden habe ich die Information im Newsletter von Fernstudium-Infos.de.

Unter anderem möchte ich hier eine Diskussion anregen ob man für Online Kurse bezahlen sollte / wollte. Denn es gibt einen Kurs zum Thema Coaching, der sich sehr interessant anhört und der im Grunde kostenlos ist. Man kann aber gegen Bezahlung Weiterlesen

Link

With more and more people engaging in open online courses the possibility of cheating in the tests, quizzes and exams can’t be ignored longer. But there is a solution even to this problem, says NY Times:  New Technologies Aim to Foil Online Course Cheating – NYTimes.com.

Mit stets steigenden Teilnehmerzahlen bei kostenlosen online Kursen kann die Möglichkeit des Schummelns bei den Tests und Prüfungen nicht länger ignoriert werden. Aber auch für diese Problem gibt es eine Lösung, sagt die NY Times (englisch): New Technologies Aim to Foil Online Course Cheating – NYTimes.com.

Deutsche Universitäten bieten MOOCs an – German Universities offer MOOCs

Bei Coursera kann man nun auch MOOCs (Massive Open Online Course) deutscher Universitäten besuchen. Liebe Leser, da die Zielgruppe international ist, gibt es diese Angebote nur in Englisch. Trotzdem, interessant ist das Angebot allemal. Und lange genug haben sich deutsche Unis ja auch Zeit gelassen…

Noch einmal die wichtigen Vorteile eines solchen online Kurses:

  • das Angebot ist kostenlos
  • man kann sich die Zeit relativ frei einteilen
  • man lernt etwas nützliches oder etwas schönes oder beides. Hauptnutzen: Man lernt etwas.
  • man lernt interessante Menschen kennen, die sich für dieselben Sachen interessieren
  • teilweise gibt es Teilnahmezertifikate

At Coursera you can now participate in MOOCs offered by german universities. Finally! The most important things about these online courses:

  • available for free
  • learn in your own pace and with your own schedule
  • you learn something nice or usefull or both. Main point: you learn.
  • networking with other people with same interests
  • in some cases you even get a certificate of accomplishment

Und das sind sie, die neuen: // Here are the new courses:

Ludwig-Maximilians-Universität München:

  1. Competitive Strategy

  2. Introduction to Mathematical Philosophy

  3. Programmed cell death

  4. Volcanic Eruptions: a materials science

Technische Universität München

  1. Computer Vision

Und hier habe ich noch einmal die komplette Liste der Universitäten: Coursera Liste der Universitäten. Weitere Anbieter sind im Wikipedia-Artikel über MOOCs genannt. Oder werden von hier in weiteren Beiträgen vorgestellt.

Here you will find the complete list of universities offering courses at Coursera. More providers are to be found in the Wikipedia article about MOOCs. Or in further posts. Stay tuned!

Link

If any of my readers still haven’t found the right online course for themselves, I would like to recommend this really short list of only 650 available courses. They are free and you can start them any time you want.

650 Free Online Courses from Top Universities | Open Culture.

Wer noch nicht den richtigen online Kurs für sich gefunden hat, dem sei diese kleine Auflistung ans Herz gelegt… Es sind „nur“ 650 Kurse, die alle kostenlos sind und jederzeit gestartet werden können.

650 Free Online Courses from Top Universities | Open Culture.

Tschüssi Internet-Paranoia

Kennst Du das, wenn Du feststellst, dass Du eine komplette Kehrtwendung hingelegt hast? Dass Du Deine ursprünglichen Absichten hinter Dir gelassen hast und es hat Dir nicht ein bißchen geschadet?

Ich war eigentlich immer ein recht konservativer Facebook Nutzer. Jemand, der nur echte „Freunde“ hatte. Nicht, dass ich all meine Facebook Kontakte der Anfangszeit als Freunde bezeichnen würde. Wenigstens kenne ich sie aber aus dem richtigen Leben, offline. Frühere Arbeitskollegen, Schulfreunde, Verwandte die sehr weit weg von mir leben, Freunde im Ausland, Menschen aus meinem Heimatdorf (die kennt man einfach, da gibt es nichts zu diskutieren. Man kennt sie. Sie und ihre Eltern. Und manchmal auch noch deren Eltern). Es war für mich undenkbar, mir fremde Menschen als Kontakte hinzuzufügen. Warum hätte ich das auch tun sollen? Und was hat sich nun verändert? Weiterlesen

goodbye internet paranoia

Do you know that moment when you realise that you have made a complete turnaround and you do not regret it? That you are far away from your original intentions and it doesn’t do you any harm?

I have to admit, I used to be a bit conservative. Just that bit, you know, that lets digital natives shake their heads…  I used to be a Facebook user with only real „friends“. Not that I would call all my original Facebook contacts friends. But at least I had met them in real life. I added only people who I knew. Former work colleagues, school friends, relatives living far, far away, friends living abroad, people from my home village (and there it practically impossible to deny that you know them. Them and their parents. And sometimes even their parents‘ parents). Now, how has that changed?

Weiterlesen

Great article about MOOCs

The New York Times published a great article about the MOOCs – (Massive Open Online Courses), explaining what it is and why it is so popular:

Massive Open Online Courses Are Multiplying at a Rapid Pace – NYTimes.com.

English: German flag icon

Toller Artikel über MOOCs aus der New York Times, der erklärt was MOOC sind und warum sie so beliebt sind.

Related articles: