Klima-MOOC Fernuni Hagen

“Der Herbst gehört der Klimagerechtigkeit” titelt die Fernuni Hagen ihren Einführungsartikel zum Klima-MOOC. Ich hoffe natürlich, es bleibt in Sachen Klima und Klimagerechtigkeit nicht bei einem informativen Herbst. Aber vom 28. September bis 23. November hat man mit diesem Kurs die Möglichkeit, sich über Themen rund um Klima, Klimaveränderungen und Klimaschutz zu informieren.

polar-bear-529638_1280

Die eigene Klimaverantwortung bedenken – Damit Eisbären auch weiterhin in ihrer natürlichen Umgebung überleben können… Bild gefunden auf https://pixabay.com/ (und in die “Kaffeekasse” eingezahlt)

Der MOOC besteht aus 10-15 minütigen Videovorlesungen, die mit Diskussionsplattformen und einem Quiz gekoppelt sind. […] Wer am Ende das Quiz bearbeitet, kann sich ein Teilnahmezertifikat ausstellen lassen.

Der Kurs wird in einer Kooperation zwischen dem Weiterbildungsstudiengang Interdisziplinäres Fernstudium Umweltwissenschaften (infernum) an der FernUniversität und der schwedischen Universität Lund angeboten und wird interessierte Menschen über die Themen des kommenden Weltklimagipfels im Dezember in Paris informieren.

Im Fokus der MOOC-Beiträge stehen politikwissenschaftliche und gesellschaftliche Fragestellungen des Klimawandels. Die Rolle von Nichtregierungsorganisationen ist ebenso Thema wie der europäische Emissionshandel oder der Diskurs um Landnahme, der Verzicht auf fossile Energieträger und die Forderung nach Wachstumsverzicht.

Der Kurs steht allen offen, auch Nicht-Studenten. Und er ist kostenlos.

Der volle Name lautet: “Climate Change: a question of justice?” und hier ist das vollständige Programm.


Was ist ein MOOC? 

ein kleines bißchen stolz…

bin ich, denn ich habe mein erstes “echtes” Teilnehmerzertifikat eines online Kurses erhalten.

Zum ersten Mal habe ich mich bei Coursera für ein “verifiziertes Zertifikat” entschieden.

Das funktioniert so: Für den grundsätzlich kostenlos angebotenen online Kurs zahlt man eine Gebühr die unterschiedlich hoch ist, je nach Kursdauer und Aufwand.Dafür erhält man am Ende bei erfolgreicher Bearbeitung des Kurses ein Zertifikat, auf dem nicht nur der eigene Name steht (wie auf den einfachen Teilnahmebescheinigungen), sondern das eine einmalige und nachvollziehbare Lizenznummer enthält, mit der das Zertifikat eindeutig auf den Teilnehmer zugeordnet ist. Weiterlesen

Das Lernen lernen

Eben dachte ich, ich bin fertig.

Und dann sehe ich das da.

Learning How to Learn:

Powerful mental tools to help you master tough subjects

Ich habe mich zwar gerade für das Studium intensiv mit Lerntechniken befasst (außerdem auch mit Schreibtechniken, Merk-, Präsentations- und Kreativitätstechniken..) aber es kann sicher nicht schaden, das auch weiterhin im Auge zu behalten. Und wer weiß, vielleicht gibt es ja auch etwas, was ich noch gar nicht kenne und dann wäre es schade, genau das zu verpassen.

Der Zeitaufwand scheint nicht so hoch zu sein

  • 4 Stunden Videomaterial
  • 3 Stunden für Übungen
  • 3 Stunden zum Bearbeiten des Bonusmaterials

Also 10 Stunden über die 4 Wochen verteilt. Das ist machbar.

Warum mache ich das hier eigentlich?

Im Forum des ichMOOCs (ich berichtete) habe ich gerade die Fragen beantwortet: “Wer von Euch betreibt ein eigenes Blog? Warum und mit welchen Thema?”

Forum

Ich habe aus diesem Anlass nochmal Revue passieren lassen wie alles begann. Da war zunächst einmal die unwiderstehliche Internetseite Weiterlesen

MOOC + VHS = :-)

Lange bin ich ja nicht mehr dazu gekommen, an einem MOOC teilzunehmen. Bei diesem konnte ich aber nicht widerstehen als ein Facebook-Kontakt darüber geschrieben hat. Die VHS Hamburg und die VHS Bremen haben gemeinsam den bundesweiten ichMOOC geschaffen. Worum geht es? Um das “ICH” in der digitalen Welt. Und alles was damit verbunden ist:  Weiterlesen

Alles wird besser mit Mindmaps.

Mindmaps helfen manchen Menschen beim denken (eigentlich den meisten, gefühlt allen – ich habe noch niemanden getroffen, der nicht davon profitiert hätte). Wer Evernote und Dropbox ausgiebig nutzt und trotz dieser Organisationshilfen manchmal nicht mehr durchblickt, der kann sich jetzt eine Landkarte seiner Notizen und Dateien erstellen. Genauer gesagt, eine Mohiomap. Eine Schatzkarte, nur viel, viel besser!

Weiterlesen

Ein Symmetrie-MOOC

Auch wenn das Hamburger Abendblatt bei der Berichterstattung sprachlich etwas schwankt und abwechselnd von “[…] kostenloses Online-Seminar” und “[…] kostenlosem online” Kurs schreibt, der geneigte Leser erkennt sofort: Das ist ein waschechter MOOC. Ein Kurs. Online und umsonst kostenlos. Frei zugänglich, auch für Nicht-Studenten und Nicht-Hamburger. Ihr kennt das ja. Was man vorher wissen sollte: Weiterlesen

Nein, Du musst nicht alles lesen

Wer bei der Fernuni Hagen fernstudiert, bekommt zum Semesterbeginn eine ganze Menge Papier zugeschickt. Ich muss zugeben, dass ich, die ich im Büro tagtäglich die Papierfreiheit propagiere, den Stapeln ganz schön kritisch gegenüber stand. Weiterlesen

No, you do not need to read

*lieber auf Deutsch lesen? Hier klicken*

When you are a distance university student, the first thing you get ist a whole lot of paper. In my daytime office job I am promoting the paperless office on a daily basis, so I was honestly concerned about the amount of paper I would have to got through. Weiterlesen

Happy Birthday On-LearnE

Read in English? Please click here

Wie es bei den meisten Einjährigen so ist, bekommt das Geburtstagskind (dieser Blog) sowieso noch nicht viel mit. Also gibt es keine Riesenparty, keinen Kuchen, nur ein paar Zeilen um Euch auf den neuesten Stand zu bringen. Natürlich setzt es mich selbst tierisch unter Druck, dass ich Euch so lange habe warten lassen. Aber Leben ist bekanntlich das, was passiert, während man gerade tolle Pläne macht. Weiterlesen